Hochzeitsvorbereitungen – Was muss wann geplant werden?

Ein weißes pompöses Kleid, eine große Torte und viele Freudentränen. So in der Art stellen sich viele Frauen ihre Hochzeit vor, den schönsten Tag ihres Lebens. Manche haben diesen Tag schon als kleines Mädchen geplant. Doch vor der Verlobung macht sich niemand über die Hochzeitsvorbereitungen Gedanken. Und sobald die Familie über die Verlobung Bescheid weiß, kommen die Fragen. Wann findet die Hochzeit statt? Wo wollt ihr feiern? Gibt es ein Buffet? Spätestens dann wirst du dir die Frage stellen: Was muss wann geplant werden?

8 – 12 Monate vor der Hochzeit

Die Hochzeitsvorbereitungen beginnen.

  • Termin! Am Anfang wird der Termin festgelegt. Dieser sollte so früh wie möglich mit den Gästen abgeklärt werden.
  • Kirchliche Hochzeit, Freie Trauung? Wollt ihr nur standesamtlich oder auch kirchlich heiraten? Gehört ihr derselben Religion an? Oder wollt ihr eine freie Zeremonie haben? Diese Fragen müssen geklärt werden.
  • Fotograf! Damit der Moment, in dem ihr euch das Ja-Wort gebt, für immer festgehalten wird, solltet ihr nun einen Fotografen buchen.
  • Budget! Legt ein Budget fest. Wie viel Geld habt ihr zur Verfügung und wie groß soll eure Hochzeit werden? Hier könnt ihr euch gleichzeitig auch die Frage stellen, ob ihr einen Hochzeitsplaner engagieren möchtet.
  • Gästeliste! Ihr solltet rechtzeitig überlegen, wen ihr einladen wollt.
  • Location! Jetzt wird auch schon die Location gesucht. Die schönsten Orte sind schnell ausgebucht. Holt euch Informationen über verschiedene Möglichkeiten ein.
  • Musik! Auch Bands und DJs sind schnell verbucht. Deshalb solltet ihr euch darum möglichst früh kümmern. Klärt alle Kosten ab, die auf euch zukommen könnten, inklusive Anfahrt, Soundanlage und der gesamten Länge des Auftritts.
  • Hochzeitsordner! Am Anfang ist die Zeit, um einen Hochzeitsordner anzulegen. Dort könnt ihr den Fortschritt eurer Planung festhalten. Eine andere Möglichkeit wäre eine Homepage. Die kann mit den Freunden und der Familie geteilt werden.
  • Save the Date! Wenn das Datum festgelegt ist, könnt ihr die Save-the-Date-Karten erstellen lassen. Zu diesem Zeitpunkt solltet ihr anfangen, die Adressen eurer Gäste zu sammeln. Dann könnt ihr die Karten verschicken.

 

6-8 Monate vor der Hochzeit

Die grobe Planung ist erledigt. Jetzt geht es richtig los.

  • Trauzeugen! Es ist an der Zeit, die Trauzeugen auszuwählen und zu fragen, ob sie diese Aufgabe übernehmen wollen.
  • Anmeldung Trauung! Etwa 6 Monate vor der Hochzeit kann die standesamtliche Trauung und auch die kirchliche Trauung angemeldet werden. Gleichzeitig könnt ihr einen Pfarrer oder Theologen auswählen.
  • Verköstigung! In diesem Zeitraum finden auch die ersten Probeessen statt. Entscheidet euch für einen Caterer, einen Partyservice oder ein Restaurant und sprecht direkt alle wichtigen Details ab.
  • Hochzeitsreise! Eine entspannte Aufgabe für zwischendurch. Einigt euch auf einen Ort und eine Zeit, nehmt euch Urlaub und bucht eure Traumreise.
  • Übernachtung! Überlegt euch, wo das Brautpaar nach der Trauung übernachten soll und bucht eine Unterkunft. Ihr solltet euch zusätzlich Gedanken darüber machen, wo eure Gäste schlafen könnten, wenn sie eine lange Anreise haben.
  • Anreise! Eure Gäste freuen sich, wenn ihr ihnen sagt, wie sie die Location am besten erreichen. Gibt es öffentliche Verkehrsmittel oder arrangiert ihr einen Fahrservice?
  • Hochzeitstisch! Legt eure Hochzeitstische an, damit eure Gäste sich ein tolles Geschenk aussuchen können.
  • Einladungskarten! Es ist nun an der Zeit die Einladungen drucken zu lassen und zu verschicken. Dort sollten sich die wichtigsten Informationen befinden. Dazu gehören natürlich der Beginn der Trauung, der Ort, mögliche Übernachtungen, Hinweise zur Anreise und der Dresscode.
  • Unterhaltung! Kümmert euch rechtzeitig um Alleinunterhalter, wenn ihr welche auf eurer Hochzeit haben wollt. Eine Alternative dazu wäre eine Fotobox. Die Gäste haben daran immer viel Spaß.
  • Hochzeitsauto! Das muss auch in diesem Zeitraum gebucht werden.
  • Tanzunterricht! Die meisten von uns haben keine großen Tanzerfahrungen. Wenn ihr einen ersten Tanz machen wollt, bietet sich jetzt die Gelegenheit, eure Kenntnisse aufzufrischen.
  • Brautkleid! Endlich kommt wieder ein spaßiger Teil. Shoppen gehen. Du darfst dich auf die Suche nach deinem perfekten Brautkleid begeben.

 

4 – 6 Monate vor der Hochzeit

Langsam müssen die Details geplant werden.

  • Tischordnung! Langsam könnt ihr die Sitzordnung der Gäste festlegen.
  • Deko! Trefft euch mit einem Floristen und sprecht ab, welche Art von Brautstrauß, Tischdeko und Schmuck für das Hochzeitsauto ihr haben möchtet.
  • Kleider! Die Brautjungfern und Blumenkinder brauchen noch ein Outfit. Das kann jetzt festgelegt werden.
  • Aufgaben verteilen! Am Tag der Hochzeit werdet ihr einige Helfer haben. Ihr solltet ihnen genau mitteilen, was sie wann zu tun haben, damit alles reibungslos abläuft.
  • Ehevertrag! Ein sehr unschönes Thema, mit dem sich kein frischverlobtes Paar beschäftigen möchte. Ihr solltet aber abklären, ob einer von euch sich einen Ehevertrag wünscht.
  • Trauringe! Sucht euch eure Ringe aus und lasst sie gravieren.
  • Gästebeiträge! Es gibt sicherlich einige Gäste, die gerne etwas aufführen oder eine Rede halten möchten. Das sollte jetzt organisiert werden.
  • Trauspruch! Wählt euren Trauspruch aus.
  • Hochzeitsanzug! Auch der Bräutigam muss sich rechtzeitig überlegen, was er anziehen möchte.

 

2 – 4 Monate vor der Hochzeit

Es wird ernst.

  • Kinderbetreuung! Überlegt euch, ob die Kinder bei der Trauung und der Feier dabei sein sollen oder ob sie eine Betreuung zur Verfügung gestellt bekommen.
  • Hochzeitstorte! Endlich ist es an der Zeit die Torte auszuwählen.
  • Kosmetiktermin! Bucht für euch beide Termine beim Friseur. Die Braut kann sich jetzt auch einen Termin für ihr Make-up geben lassen.
  • Programmhefte! Legt den exakten Ablauf der Feier und der Trauung fest und erstellt ein Programmheft für die Gäste.
  • Namensänderung! Will einer von euch seinen Namen ändern? Dann sollte das jetzt in Gang gebracht werden.
  • Junggesellenabschied! Termine für die Junggesellenabschiede und eventuell den Polterabend müssen langsam festgelegt werden.
  • Gästebuch! Kauft euch ein Gästebuch, damit eure Gäste euch ein paar nette Worte dalassen können.
  • Traugespräch! Trefft euch mit dem Pfarrer, um die Trauung zu besprechen.

 

1 Monat vor der Hochzeit

Die größte Arbeit ist erledigt.

  • Trauringe! Sie sollten langsam fertig sein und abgeholt werden.
  • Geschenke! Ihr hattet sicherlich viele helfende Hände bei der Organisation. Besorgt für diese Menschen kleine Geschenke.

 

1 – 2 Wochen vor der Hochzeit

Kontrolliert, dass alles glatt laufen wird.

  • Brautschuhe! Sie sollten eingelaufen werden, damit du an deinem Hochzeitstag nicht mit Blasen zu kämpfen hast.
  • Kosmetik! Nehmt eure Kosmetik- und Friseurtermine wahr und legt vielleicht auch einen Wellnesstag ein, damit ihr am Tag eurer Hochzeit erholt und erfrischt ausseht.
  • Gästezahl! Kontrolliert, wie viele Gäste zugesagt haben und teilt die Zahl dem Restaurant mit, wenn ihr eins gebucht habt.
  • Koffer packen! Bald geht es auf die Hochzeitsreise.

 

1 Tag vor der Hochzeit

Ihr habt es fast geschafft.

  • Letzte Vorbereitungen! Legt eure Kleidung zurecht, besprecht den Tagesablauf und legt alle wichtigen Papiere und die Trauringe bereit.
  • Aufregung! Freut euch auf euren gemeinsamen Tag.
nützliche Links

Home

AGB

Datenschutz

Impressum

 

weitere Links

Kontakt

About